Amorbacher Künstlerin stellt phosphoriszierende Rauminstallation vor

AMORBACH/BUCHEN. Betonklötze an einer Wand. Grün leuchtende Streifen auf dem Boden und ein Video, das eine sich verändernde Linie zeigt. Auf die Rauminstallation „Übergestern“ von Anna Tretter muss man sich einlassen, um ein Empfinden dafür zu bekommen. Wie die Künstlerin aus Amorbach auf diese Idee gekommen ist und warum sie in einem alten Sägewerk wohnt. Das schauen wir uns jetzt an.