Autobahnschütze wieder in Würzburg vor Gericht

GROSSOSTHEIM/WÜRZBURG. Der Prozess um den sogenannten „Autobahnschützen“ geht in eine neue Runde. Der 59-Jährige hatte als LKW-Fahrer jahrelang auf andere Autos und LKWs geschossen. Dabei hatte er unter anderem eine Frau, die nach einem Geschäftstermin in Großostheim auf der A3 unterwegs war, schwer verletzt.