Bürgstädter erwecken alte Tragödie zum Leben

BÜRGSTADT. Wir schreiben das Jahr 1732 – Eine Hochwasserkatastrophe erschüttert Bürgstadt. Drei Mühlen und eine Brücke reißen die Fluten mit sich. Was übrig bleibt sind viele Alltagssorgen. Mit dem Schauspiel „Michelswasser“ erinnern die Bürgstädter gerade an diese Tragödie. Wir haben uns angeschaut, wie auf der Freilichtbühne an der Erf ein Stück Geschichte lebendig wird.

Bis morgen Abend wird das Schauspiel auf der selbstgebauten Bühne gezeigt.