Experten suchen nach Sprengstoffresten im Wald bei Amorbach-Boxbrunn

AMORBACH. Rund 10.000 Tonnen  Munition und teils scharfe Sprengstoffe  – die liegen seit dem Ende des zweiten Weltkrieges mitten im Wald bei Amorbach-Boxbrunn.  Das riesige Areal – mehr als 70 Hektar – wird jetzt endlich von den gefährlichen Kriegsresten befreit.