„Geteilte Tasse“ in Aschaffenburg startet erneut

ASCHAFFENBURG. Das Projekt „Geteilte Tasse“ in Aschaffenburg soll bekannter werden. Dahinter steckt eine Idee aus dem italienischen Neapel: Seit rund 100 Jahren können hier die Menschen in vielen Lokalen einen zusätzlichen Kaffee im Voraus bezahlen – den der Wirt dann Bedürftigen gibt.