Mainaschaff will Schulden abbauen

MAINASCHAFF. Mainaschaff will auch in diesem Jahr weiter Schulden abbauen. Laut dem Haushaltsplan soll das Loch in den Kassen um rund 100.000 Euro schrumpfen. Rund 21 Millionen Euro stehen der Gemeinde dieses Jahr zur Verfügung. Einen Großteil davon investiert Mainaschaff ins Gewerbegebiet Kreuzäcker und in die Bauhofsanierung. Während die Steuern leicht ansteigen, sinkt die Pro-Kopf-Verschuldung der Gemeinde von 48 auf 37 Euro.