Museumsgeschichte(n) – Christian Schad: Bettina 1977 im Tessin

ASCHAFFENBURG. Er gilt als ein Frauen-Maler. Eines seiner Lieblingsmotive war seine Frau Bettina. Die Rede ist hier von Christian Schad. Seine Kunstwerke können Sie in Aschaffenburg bewundern. Denn: Keines seiner Bilder von Bettina hat der Künstler je verkauft, sondern alle in seinem Atelier behalten. Einen kleinen Einblick in die Sammlung gibt uns jetzt wieder der Leiter der Aschaffenburger Museen: Dr. Thomas Richter – in unseren Museumsgeschichten.