So hilft die Region den Unwetteropfern im Kahlgrund

KAHLGRUND. Auch wenn das Wetter mittlerweile immer frühlingshafter wird – im Kahlgrund haben viele Menschen noch am Unwetter vor gut drei Wochen zu knabbern. Hier waren Straßen durch die Wassermassen extrem verschlammt, in vielen Kellern war alles zerstört, die Aufräumarbeiten haben tagelang gedauert. Um die Betroffenen finanziell zu unterstützen, hat das Funkhaus Aschaffenburg ja zusammen mit dem Schirmherrn und Landrat Dr. Ulrich Reuter die Spendenaktion „Unsere Wohlfühlregion hilft dem Kahlgrund“ ins Leben gerufen. Dank Ihnen haben wir mittlerweile die 100.000 Euro-Marke geknackt.
Die Raiffeisenbank Aschaffenburg hat am Freitag nochmal eine gute Summe drauf gelegt.
70.000 Euro davon haben Betroffene aus dem Markt Mömbris und Schöllkrippen jetzt schon als Soforthilfe bekommen.