Tonnenschwerer Magnet in Klinikum Aschaffenburg gehievt

ASCHAFFENBURG. Er hilft bei der Diagnose von Gelenkbeschwerden, Schlaganfällen oder Brustkrebs – der Magnetresonanztomograph – kurz: MRT. Das Klinikum Aschaffenburg hat heute einen neuen tonnenschweren Magneten für sein MRT bekommen. Unser Reporter war bei der spektakulären Einhebung des Geräts dabei.