Geschichten aus unserer Heimat – Mönchberg

Mönchberg im main.tv-Portrait

Gesetzestreue Frischluftfanatiker!

+++ „Geschichten aus unserer Heimat“ über Baumhaushotels, Gesetzbücher und düstere Sagen +++

 

Auf ihre gute Luft, den Wald und die Wiesen sind sie besonders stolz, die Mönchberger. Da verwundert es nicht, dass man dort sogar in Bäumen übernachten kann. Die „Geschichten aus unserer Heimat“ führen uns diesmal in den schönen Luftkurort im Spessart – ein herrliches Fleckchen Erde, aber mit durchaus düsterer Vergangenheit.

 

Die Sage von der berühmten Magd Lisbethchen dreht sich beispielsweise um Hexen und um einen Pakt mit dem Teufel. Erich Heider vom Geschichtsverein erklärt außerdem, warum die Einwohner mehr oder weniger liebevoll Gesetzbücher genannt werden. Damit geht es auch schon zum nächsten Halt für Michelle Klein, die einen Einblick in die beliebte Theatergruppe des Ortes, eben auch „Gesetzbücher“ genannt, bekommt. Wie ein neues Stück entsteht und was aktuell auf der Bühne präsentiert wird, erzählt ihr Reinhold Keller. Und zurück zur reinen, guten Luft begibt sich die Moderatorin in eines der Baumhaushotels. Nicht viele davon gibt es in Bayern oder gar Deutschland. Besitzerin Daniela Schmitt begleitet sie durch dieses ganz besondere Freizeitdomizil, das vor allem eines zum Zweck hat: Rückbesinnung auf sich selbst und die Natur. Das und vieles mehr sehen Sie in den „Geschichten aus unserer Heimat“ bei main.tv.