Goldbach gründet Atemschutzgeräte-Pool

GOLDBACH. Wenn die Feuerwehr schnell zu einem Einsatz raus muss, bei der auch Atemschutzgeräte gebraucht werden, ist natürlich nwie immer Schnelligkeit gefragt. Dafür müssen die Atemschutzgeräte sofort genutzt werden können und nicht erst noch vom letzten Einsatz gereinigt oder gewartet werden müssen. Gerade für kleine Gemeinden, bei denen die Feuerwehren einen geringen Bestand an diesen Geräten haben, ist das oft nicht so einfach. Der Markt Goldbach hat aber jetzt eine Lösung gefunden, durch die vielen Gemeinden geholfen wird.