Schwerverletzte Nele nach Monaten wieder daheim in Gailbach

ASCHAFFENBURG. Seit dem Sturm „Fabienne“ war Katze Nele verschwunden. Über drei Monate hat Besitzerin Janina Krissel aus Gailbach nach ihr gesucht. Dann kam ein Anruf. Die ganze rührende Geschichte hören und sehen Sie hier.

 

Was zu tun ist, wenn man ein verletztes Tier findet:

(Streunerhilfe Aschaffenburg)

„Wenn man ein verletztes Tier findet oder selbst anfährt, ist natürlich (oft) Eile geboten. Also am besten zum nächsten Tierarzt bzw. ins Tierheim fahren. Beim Tierarzt hat man dann aber wahrscheinlich das Problem, dass man auch die Kosten tragen muss. Man kann auch die Polizei rufen, die sich dann um das verletzte Tier kümmert. Einfach weiterzufahren oder gar das Tier im Graben abzulegen ist schäbig und empathielos.“